Fahne1.jpg
Jugend im TSVE 1890 Bielefeld
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

2. TSVE Filmnacht

 


 

Text?

In den Herbstferien, am 26. Oktober, fand die zweite TSVE-Filmnacht statt. Ganze 47 Jugendliche aus vielen unterschiedlichen Abteilungen fanden den Weg in die TSVE-Sporthalle, um dort gemeinsam auf unserer neuen großen Leinwand Filme zu schauen.

Doch bevor die Plätze auf den großen Turnmatten eingenommen wurden und der erste Film startete, ging es zum gemeinsamen Belegen von Pizza. Jeder durfte sich nach Belieben seine eigene Pizza zusammenstellen, welche dann nach dem ersten Film gegessen wurde. Insgesamt wurden vier Filme geschaut, viel Popcorn und Süßes gegessen und es gab Eis um das Kino-Feeling noch zu verstärken.

Kaum einer schaffte es ein Auge zu zu machen über die Nacht, doch das störte die wenigsten. Auch in den frühen Morgenstunden wurde noch gelacht und viel geredet. Am morgen gab es noch ein Frühstücksbüffet, ehe es für die meisten nach Hause ging.

Grillen an der Geschäftsstelle

 


 

Text?

Am 12. Oktober fand erneut das Jugend-Grillen statt. Trotz der Regenfälle, ließen sich die rund 30 jungen TSVEler die Stimmung nicht vermiesen. Jeder brachte eine Kleinigkeit mit, sodass es eine große Auswahl an Beilagen in jeglicher Form gab. Gegessen wurde gemeinsam an den schön angerichteten Tischen, wobei auch viel gequatscht und gelacht wurde bis in den späten Abend.

Im Anschluss gab es dann auch noch Nachtisch, der bei allein super ankam. Zu guter letzt wurde dann auch noch dem Geburtstagskind Nadine ein kleiner Kuchen vom Jugendvorstand überreicht. :)

Uns hat es super gefallen und wir hoffen auf eine neue Auflage im nächsten Jahr gemeinsam mit euch!

 

Jugendevent 2013

 


 

Bild stammt von www.impulssport.netBild stammt von www.impulssport.net

Vom 27.09. bis zum 29.09.2013 waren 9 J-Teamer beim Jugendevent in Hinsbeck. Bei der von der Landessportjugend NRW organisierten Veranstaltung, trafen sich 300 Jugendliche, die sich ehrenamtlich engagieren.
Es wurden viele unterschiedliche "Kicks" angeboten. In diesen Kicks konnte man Einblicke in unterschiedliche Sportarten werfen, die von anderen Jugendlichen angeboten wurden. Wir selbst haben insgesamt 4 Kicks zum Thema Badminton, Handball, Tanzen und 'multimediale Erfassung von Sportereignissen' angeboten, die auch gut angenommen wurden.
Am Samstag Abend gab es ein riesen Buffet und ein Bühnenprogramm. Unter anderem ist auch eine Bauchrednerin aufgetreten, "über die man sehr gut lachen konnte". Doch an diesem Wochenende haben wir nicht nur Sport getrieben, sonder hatten auch genug Freizeit, die wir in vollen Zügen mit essen, fotografieren und vor allem Spaß genutzt haben!

gamescom 2013

 


 

 

Gamescom

 

 

 

Fünf junge TSVEler machten sich auf den Weg nach Köln auf die weltgrößte Video- und Computerspielmesse der Welt - die gamescom.

Sie fand dieses Jahr zum fünften Mal in Köln statt und stand unter dem Motto: `next generation of gaming`

Mehr als 600 Aussteller haben in Form von aufwendigen Messeständen und spektakulären Shows ihre Produkte präsentiert. Einen kleinen Eindruck von unserem Messebesuch bieten euch die Bilder unten auf dieser Seite.

RWE J-Team Challenge 2013

 


J-Team Challenge

Gestern war ein ganz besonderer Tag: Während andere den freien Vatertag in aller Ruhe genießen konnten, haben wir uns um 7:30 Uhr vor der TSVE-Halle getroffen, um gemeinsam zur J-Team-Challenge in Hachen zu fahren. Dort galt es als Aufgabe, in 15 Disziplinen gegen 23 andere J-Teams aus ganz NRW anzutreten.
Das Ziel dieses Wettstreits war es - neben einem Geldpreis für die ersten drei Plätze - Spaß zu haben und neue Kontakte zu anderen J-Teams zu knüpfen, um in Zukunft eventuell gemeinsame Projekte organisieren und planen zu können.
Nach der Begrüßung um 10:00 Uhr und einer kurzen Vorstellung aller J-Teams begannen wir mit unserer ersten Disziplin: Tisch-Tennis. Leider hatten wir keine aktiven TT-Spieler in unserem Team, sodass wir diese Disziplin deutlich verloren haben. Dafür konnten wir uns jedoch mit unseren Mitstreitern über Projekte und Erfahrungen austauschen und bereits erste Kontakte knüpfen.
Weiter ging es mit Disziplinen wie "Speed Stacks", Kuh melken, Sägen, einer Kissenschlacht, Zielschießen, E-Bike fahren und vielen anderen spielerischen Aufgaben.
Um es kurz zu machen: Einen Treppchen-Platz konnten wir nicht erreichen, trotzdem hatten wir viel Spaß und konnten viele nette Leute kennenlernen und tolle Erfahrungen sammeln!
Gewonnen hat übrigens ein J-Team aus Gütersloh, dem wir hiermit herzlich gratulieren möchten!
Gegen 17 Uhr traten wir dann unseren Heimweg an und waren nach etwa eineinhalb Stunden Fahrt wieder in Bielefeld. Organisiert wurde das Ganze unter dem Motto "Von Ehrenamt für Ehrenamt". Die Hauptorganisatorin opferte dafür sogar ihren Geburtstag, den sie gemeinsam mit uns allen verbracht hat. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Verantwortlichen für dieses bisher einmalige Event bedanken! Es war eine tolle Erfahrung und wir kommen gerne wieder!

Wir freuen uns auf die nächsten Aktionen mit EUCH!

Euer Jugendvorstand

1. Challenge

Mini-Tischtennis

Das erste Spiel war Mini-Tischtennis. Es wurde nach dem Modus Best-of-Three gespielt. Tristan und David haben jeweils einen Satz gespielt, dann war das Spiel leider auch schon verloren :(

Die Platten waren aber auch wirklich etwas zu klein.

2. Challenge

Speed-Stacking

Speed-Stacking ist eine neue Trendsportart, bei der es darum geht, 12 Becher möglichst schnell zu drei Pyramiden zu stapeln und wieder abzubauen. Angetreten sind in der Staffel für unser J-Team: Anton, Paul, Alexandra, Swaantje, Sascha und Jakob.

3. Challenge

Kuh melken

Es wurde animalisch. In der dritten Challenge mussten David, Alexandra, Swaantje und Paul zeigen, wie viel Milch sie jeweils innerhalb von 30 Sekunden melken konnten. Insgesamt haben wir der Kuh 188 ml entzapfen können. Knapp 70 ml zu wenig. Wir glauben aber, dass eine der Zitzen kaputt war!

4. Challenge

Baumstamm sägen

Als nächstes musste von uns ein Baumstamm durchgesägt werden. Paul und Sascha hatten dabei eine gute Zeit von knapp 33 Sekunden vorgelegt. Anton und Jakob hatten leider leichte Schwierigkeiten mit der Säge. Die Segler, gegen die wir angetreten waren, waren leider wenige Sekunden schneller. Dafür haben wir sie später im Biathlon geschlagen :)

5. Challenge

Kissenschlacht

Endlich! Die fünfte Challenge brachte uns den ersten Sieg! David, Swaantje, Paul, Sascha, Tristan und Anton sind mit einem Kissen in der Hand gegen die sieben Mädchen angetreten und haben die ersten drei Punkte für unser J-Team geholt.

6. Challenge

Über den Sumpf

David, Jakob, Swaantje und Anton mussten sich mit Hilfe von drei Holzbalken und vier Baumstämmen einen Weg über den Sumpf bauen. Nach einem guten Start ließen die Kräfte leider beim letzten Balken nach, was uns den erst sicher geglaubten Sieg kostete :(

Aber es sind alle vier sicher über den Sumpf gekommen.

7. Challenge

Torwandschießen

Torwandschießen war eins der spannendsten Spiele des Tages. Das J-Team der Sportjugend Steinfurt legte mit 0 von 24 Treffern vor. Wir haben es mit viel Mühe geschafft, ein deutliches Unentschieden zu erspielen. Fußball und TSVE passen halt nicht wirklich gut zusammen...

8. Challenge

E-Bike-Fahren

Beim E-Bike fahren musste ein Parcour mit einem elektrisch angetriebenem Fahrrad zurückgelegt werden. Paul, Anton, Jakob und Alexandra haben jeweils eine Proberunde machen dürfen, um sich an die neuartige Technik zu gewöhnen. Leider waren die Fahrräder dann doch zu ungewohnt, um eine Bestzeit zu erfahren.

9. Challenge

Biathlon

Im Biathlon traten Tristan, Anton, Swaantje und Paul gegen die Segler vom Sägen an. Erst wurde eine Runde um den Sportplatz gelaufen und dann musste jeder auf eine Zielscheibe mit einem Lichtgewehr schießen. Für jeden Fehlschuss musste eine Strafrunde um das Menschen-Fußball-Feld gelaufen werden. Wir haben dieses Spiel knapp, aber sicher gewonnen :)

10. Challenge

Menschen-Fußball

Im Menschen-Fußball standen David, Anton und Sascha in der Abwehr und Alexandra, Jakob und Swaantje im Mittelfeld. Im Gegensatz zum Torwandschießen haben wir hier sogar wirklich zwei Tore gemacht. Für einen Sieg hat das aber leider auch nicht gereicht.

11. Challenge

Leonardo-Brücke

In der letzten Challenge haben wir noch einmal unser technisches Denken unter Beweis stellen können und haben in Rekordzeit eine Leonardo-Brücke gebaut. Unser Gegner war das J-Team aus Mönchengladbach, welches auch die RWE J-Team Challenge gewonnen hat. Aber im Brückenbauen konnten sie uns nicht schlagen ;)

3. Mini-Hermann

 


 

Mini-Hermann

Auch dieses Jahr fand im Rahmen des Hermannslaufes wieder der Mini-Hermann statt. Die 252 Teilnehmer im Alter zwischen 6 und 10 Jahren trafen sich oben auf der Sparrenburg-Promenade, um die 2,5 km lange Strecke unterhalb der Sparrenburg-Promenade zu bestreiten. Der Startschuss fiel um 11.45 Uhr. Unser Ziel ist es den jungen Teilnehmern das echte Hermannslauf-Feeling nahezubringen. So führt der letzte Teil der Strecke über den Hermannsweg direkt in den Zielkanal des Hermannslaufes. Dort erhielten dieses Jahr die ersten drei einen großen Teddybären als Preis. Eine Zeitnahme gibt es beim Mini-Hermann nicht. Jeder Teilnehmer, der die 2,5 km lange Strecke geschafft hat, erhielt im Ziel eine der beliebten Hermannslauf-Medaillen.

In unter 10 Minuten erreichten Felix und Lara aus dem TSVE das Ziel. Herzlichen Glückwunsch!

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */